Hoffnung heißt Nadjeschda

Vorabgeschichten aus dem unveröffentlichten Manuskript vom 19.April 2010

Von Stephanie Kuhlmann

  • Ein autobiografischer Reisebericht

    Ein autobiografischer Reisebericht

    Als 7-teilige Serie steht der Roman in Auszügen in den kommenden sieben Monaten gratis als PDF zum Download bereit. In Deutsch und in Russisch, für Leser diesseits und jenseits Kaliningrads, für die Freunde des modernen Russlands wie des alten Ostpreußens. mehr...

  • Die nächsten Kapitel

    Die nächsten Kapitel

    Als Sarah erfährt, dass es den Geburtsort des Vaters im heute russischen Kaliningrader Gebiet immer noch gibt, macht sie sich mit einem litauischen Mietwagen zusammen mit ihrem Mann Georg über die Kurische Nehrung auf die Reise nach Kaliningrad, dem ehemaligen Königsberg.

    Lesen Sie 7 Kapitel des noch unveröffentlichten Romas vorab. mehr...

  • Erste Leserstimmen

    Erste Leserstimmen

    Freunde und Kollegen der Autorin waren die ersten Leser des Rohmanuskripts, das derzeit für die Erstveröffentlichung überarbeitet und lektoriert wird. Hinzu kommern erste Stimmen zu den Vorabfolgen. mehr...

  • Meinung der Macher

    Meinung der Macher

    Die meisten Vorab-Folgen sind bereits online, in der "Reisemobil Interaktiv" sowie in der Monatszeitung "Königsberger Allgemeine" erschienen. Freunde und Kollegen der Autorin waren die ersten Leser des Rohmanuskripts, das im Herbst für die Erstveröffentlichung überarbeitet wird. Das Buch soll im Dezember erscheinen. Hier haben die Macher das Wort. mehr...

  • In den Medien

    In den Medien

    Leser der "Reisemobil Interaktiv" und der "Königsberger Allgemeinen" können allmonatlich im Internet die Vorabfolgen des literarischen Reiseberichts "Hoffnung heißt Nadjeschda" bis zum November herunterladen. Das Buch soll im Dezember erscheinen. Die ersten Folgen sind online, in der "Reisemobil Interaktiv" und der Monatszeitung "Königsberger Allgemeine" erschienen. Jüngst berichtete der "Insterburger Brief" über das Projekt. mehr...

  • Ein Jahr am Start: die Königsberger Allgemeine

    Ein Jahr am Start: die Königsberger Allgemeine

    Die „Königsberger Allgemeine“ ist in diesem Monat ein Jahr am Markt. Lesen Sie ein Bekenntnis von Chefredakteur Michail Paley für ein Zeitungsprojekt, das Russen und Deutsche verbinden und Grenzen überwinden möchte. mehr...