Im deutschen Buchhandel - Das Erstlingswerk ist auf dem Markt

Dezember 2010 - Der Debütroman von Stephanie Kuhlmann "Hoffnung heißt Nadjeschda" ist bei Books on Demand erschienen. Herausgegeben und gestaltet wurde der Roman vom redACtionsbureau Heinz Bück, für das Marc Houben das Schlusslektorat vornahm und Christoph Dreuth die grafische Gestaltung des Umschlags.

  • Im Buchhandel oder online bestellen!

    Im Buchhandel oder online bestellen!

    Der Roman liegt in deutscher Sprache vor, mit einem kurzen angehängten Werkstattbericht. Das Buch enthält zudem als eine zweisprachige Fibel sieben vorab erschienene Geschichten in Deutsch und Russisch. Sie können es überall im Buchhandel oder online bestellen. Der Preis beträgt 19,80 Euro, gegebenenfalls zuzüglich Versandkosten. mehr...

  • Vorwort Heinz Bück

    Vorwort Heinz Bück

    Respekt und Verständnis füreinander gewinnen können, das ist seit je das beste, was Literatur leisten kann. Und in diesem speziellen Falle ist es ja ein LiteraTOUR-Projekt im weiteren Wortsinn geworden. Denn es geht - auch über den Roman hinaus - um deutsch-russische Begegnungen. mehr...

  • Rezension Jan Kolbaum

    Rezension Jan Kolbaum

    Karl Jaspers, der deutsche Philosoph, sagte: „Heimat ist da, wo ich verstehe und wo ich verstanden werde“. Dies ist der Geist in dem Stephanie Kuhlmann ihre Reise machte und in dem sie dies Buch schrieb - und deshalb ist es ein gutes Buch. mehr...

  • Geleitwort Michail Palej

    Geleitwort Michail Palej

    Leider, können wir die Vergangenheit nicht ändern, das liegt nicht in unserer Macht. Wir können aber eine bessere Zukunft aufbauen, wenn wir starken Willen dazu haben. Wenigstens für unsere Kinder. mehr...

  • Geleitwort Nadine Baumer

    Geleitwort Nadine Baumer

    Es war eine völlig neue, eine gute Erfahrung, Teil dieses Projektes zu sein und den Lesern von REISEMOBIL INTERAKTIV eine unbekannte Welt zu eröffnen. Das Buch über eine geheimnisvolle Reise, die mehr ist als eine Spurensuche und mehr als ein Brückenschlag, zeigt, wie sich Menschen zweier Nationen gemeinsam für eine Sache begeistern. mehr...

  • LiteraTOURmacher in Deutschland und Russland

    LiteraTOURmacher in Deutschland und Russland

    Nicht nur der Titel des Buches ist Programm. Die Hoffnung der Autorin und ihrer Freunde, das Erstlingswerk von Stephanie Kuhlmann gemeinsam zur Veröffentlichung zu bringen, wurde während vieler Monate langer Vorbereitung immer wieder neu bestärkt. Der Weg vom ersten Manuskript zur Publikationsreife hat Begleiter gefunden und zusammengeführt. Und er ist bis heute geprägt von freiwilliger, engagierter Zusammenarbeit in Ost und West. Insofern ist allein dadurch der gewünschte grenzüberschreitende Brückenschlag längst schon gelungen. mehr...

  • Presse-Information: Eine Hoffnung wird wahr

    Presse-Information: Eine Hoffnung wird wahr

    Pünktlich zu Weihnachten erscheint als Erstlingswerk von Stephanie Kuhlmann »Hoffnung heißt Nadjeschda«. Damit kommt ein Ostpreußen-Roman der besonderen Art in den Buchhandel, herausgegeben vom redACtionsbureau aus dem Aachener Grenzland und erschienen im Verlag Books on Demand in Norderstedt. mehr...